Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
knw Kindernetzwerk e.V.
Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

Kuhmilch / DarmkrebsForscher weisen neuartige Erreger nach

kuhmilch darmkrebs erreger

Wissenschaftlern vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg ist es gelungen, in der Milch und im Blut eurasischer Rinder eine Klasse bisher unbekannter Infektionserreger (genannt Bovine Milk and Meat Factor BMMF) nachzuweisen.

Für die Forscher ist dies ein weiterer Beleg für die Hypothese, dass durch eine frühkindliche Infektion mit Erregern aus Kuhmilch und Rindfleisch das Risiko für Darmkrebs und andere Krebsarten zunimmt.

Da das menschliche Immunsystem erst nach einem Lebensjahr voll ausgereift ist, erfolgt die Infektion meist im ersten Lebensjahr durch den Verzehr von Kuhmilch, so die Wissenschaftler. Der Nachweis dieser neuartigen Erreger eröffnet nach Ansicht der Wissenschaftler auch neue Möglichkeiten zur Prävention einer Infektion wie z.B. Impfungen. Ein wesentlicher Schutzfaktor sei bereits jetzt, den Verzehr von Kuhmilchprodukten im ersten Lebensjahr zu vermeiden, betonen die Experten.


PS