Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
knw Kindernetzwerk e.V.
Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

Verdacht auf Schilddrüsenunterfunktion bei KindernExperten warnen vor Übertherapie

Antriebslosigkeit, Müdigkeit und Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen können Zeichen für eine Unterfunktion der Schilddrüse sein, durch die die Entwicklung der Kinder erheblich beeinträchtigt werden kann. Um den Verdacht auf eine Schilddrüsenunterfunktion abzuklären, werden heute bei immer mehr Kindern die Schilddrüsenhormonwerte bestimmt. Allerdings nehme durch die häufigere Diagnostik auch das Risiko einer Übertherapie zu, warnten Experten auf einer gemeinsamen Pressekonferenz der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) vor kurzem in Berlin.

Da ein im Test erhöhter Wert von TSH (Thyreoidea-stimulierendes Hormon oder Thyreotropin) nicht unbedingt ein sicheres Zeichen für eine Unterfunktion sei, empfehlen die Endokrinologen bei leicht erhöhten TSH-Werten eine Kontrolle nach sechs Wochen, ohne gleich mit einer Behandlung zu beginnen. Falls die TSH-Werte dann Verdacht auf Schilddrüsenunterfunktion bei Kindern experten warnen vor Übertherapie nicht weiter gestiegen sind, reiche eine spätere Kontrolle aus. Häufig liege der TSHWert bei späteren Kontrollen dann wieder im Referenzbereich.

Durch eine Übertherapie könnten, so die Experten, unnötige Belastungen für die jungen Patienten entstehen: Sie müssen die Einnahme der Medikamente in ihren Tagesablauf integrieren und sie nehmen sich selbst als krank wahr, obwohl es dafür keinen Grund gibt. Außerdem bestehe durch die Hormongaben auch das Risiko, eine Schilddrüsenüberfunktion auszulösen.

PS