Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
knw Kindernetzwerk e.V.
Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

10.04.2019Stakeholder-Veranstaltung

Berlin

Das neue Logo des Kindernetzwerks

Laut einer aktuellen Studie ist jedes vierte Kind in Berlin chronisch krank, davon im Durchschnitt sogar etwas kränker als Kinder in Hamburg, München oder anderen Großstädten. So wurden zum Beispiel in der Hauptstadt häufiger Viruserkrankungen, psychische Verhaltensstörungen, Depressionen, Entwicklungsstörungen, Sprach- und Sprechstörungen, als in anderen Großstädten behandelt. Jungen sind dabei häufiger betroffen.

In unserer neuen Stakeholder-Veranstaltungsreihe „Politik trifft Versorgungsalltag" des Kindernetzwerks machen sich Stakeholder ein Bild davon, was das konkret bedeutet: Politiker, Krankenkassenvertreter, Vertreter von Verbänden und Journalisten befragen Angehörige der Selbsthilfe und gleichzeitig betroffene Familienmitglieder von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Krankheiten und Behinderungen persönlich zu ihrer Versorgungssituation. So erhalten Sie direkte Einblicke aus erster Hand. 10-minütige Impulsvorträge der Referenten geben erste Denkanstöße.

Die Referenten sind
> Karl Gajewski von der Selbsthilfevereinigung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Teilleistungsschwächen sowie deren Eltern, Freunden und Förderern (SeHT e.V.)
> Hermine Nock vom Bundesverband herzkranke Kinder e.V.
> Elisabeth Schuh vom Nestwärme e.V., der Verein hat sich die Integration von AIDS und HIV-betroffenen Menschen zum Ziel gemacht
> Leonie Welsch, Jugendsprecherin des Elternverband Apert-Syndrom e.V.
> Elke Haucke, Vorsitzende des Erythropoetische-Protoporphyrie-Vereins (EPP e.V.) – eine seltene erbliche Krankheit, bei der das Sonnenlicht schon nach wenigen Minuten starke neuropathische Schmerzen auslösen kann.
> Gudrun Schliebener, Vorsitzende Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK e.V.)

Das Kindernetzwerk vertritt als bundesweite Plattform rund 230 Mitgliedsorganisationen der Familienselbsthilfe und ist kompetenter Ansprechpartner – in der Fachöffentlichkeit wie auch in Politik und Gesellschaft.

Im Anschluss an das offizielle Programm gibt es einen Umtrunk und Buffet.

10. April von 17 bis 19:30 Uhr
AOK-Bundesverband

Kontakt:
Birte Struntz
struntz@kindernetzwerk.de