Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
knw Kindernetzwerk e.V.
Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

07.09. - 08.09.2019Fachtagung: Soziale Netzwerke in der Beratung und in unseren Selbsthilfestrukturen

Münster

Soziale Netzwerke in der Beratung und in den Selbsthilfestrukturen – Ressourcen nutzen, Risiken abwägen und den Menschen sehen.

Soziale Netzwerke nehmen im Alltag an Bedeutung zu und bedienen meist umgehend emotionale Bedürfnisse des Betroffenen / des Hilfesuchenden. Häufig trägt das erlangte „Schwarmwissen" nicht zur Orientierung bei. Die Beratung im „realen Leben" ist häufig dadurch vorbelastet. Die ehrenamtlichen Berater sollen Sicherheit in empathischer und ggf. korrektiver Beratung finden und Kenntnisse in der Interaktion in sozialen Netzwerken erlangen. Sie sollen befähigt werden, sich innerhalb der Netzwerke im Rahmen der Selbsthilfe einzubinden und die Ressourcen der digitalen Medien zu nutzen.
Die frühzeitige Interaktion in Sozialen Netzwerken wie Twitter, Instagram oder Facebook kann und soll für präventive Beratung stehen. Betroffene können dort „abgeholt" und in der „realen" Welt besser begleitet werden. Durch gute Strukturen des Verbandes in diesen Netzwerken, die ebenfalls moderiert werden müssen, kann man die Mitglieder und Interessenten auch auf diesen Wegen gut begleiten.
In erster Linie sollen ehrenamtliche Berater und Helfer befähigt sein, diese Medien zu nutzen, und verantwortlich den sicheren Umgang damit erlernen.

Zielgruppe: ehrenamtliche Berater, Helfer, Mitglieder und andere Interessierte

Referentin: Alia Pagin, Medienpädagogin

Veranstaltungsort:

Johanniter Gästehaus
Weißenburgstr. 60 - 64
48151 Münster
Deutschland

Veranstalter:

Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V.
Kirchstraße 29
26871 Papenburg Deutschland
Tel. 04961 665241
Fax 04961 666621
info@bbpflegekinder.de