Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
knw Kindernetzwerk e.V.
Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

Beschreibung unserer MitgliedsorganisationenBundesverband für Konduktive Förderung nach Petö e.V.

Die Konduktive Förderung ist ein komplexes Fördersystem für Menschen mit Behinderung. Ursprünglich wurde es vom ungarischen Arzt und Pädagogen András Petö für Kinder und Jugendliche mit zerebralen Bewegungsstörungen und Erwachsene mit MS, Schlaganfall und Parkinson-Syndrom entwickelt.
Die Konduktive Förderung richtet sich grundsätzlich an Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen, Entwicklungsstörung und Körper- und Mehrfachbehinderung mit zusätzlichen Wahrnehmungsstörungen und/oder ASS. Diese können durch Schädigungen des Zentralnervensystems vor, während oder nach der Geburt, durch Unfall, Erkrankung oder altersbedingtem Abbau entstehen und beeinflussen die Körperbewegung, Koordination und alle Persönlichkeitsbereiche.

Die Konduktive nutzt vielfältige Prinzipien des effektiven Lernens und gestaltet einen altersgerechten (pädagogischen) Rahmen in dem medizinisch-therapeutische und heilpädagogische Handlungen eingebaut werden. Lebenspraktische und Handlungskompetenzen haben einen hohen Stellenwert in der Förderung und ermöglichen nachhaltig eine aktive Teilhabe im Alltag und im Leben der Gemeinschaft. Die Konduktive Förderung bietet dazu ein einzigartiges Fördersystem mit eigenen Methoden und Handlungskonzepten.
Die Konduktive Förderung wird in fast allen Bundes- ländern für Kinder im Alter von sechs Monaten bis ins Erwachsenenalter in integrativen und heilpädagogischen Einrichtungen, REHA –Kliniken sowie in Form von Beratung, Förderblöcken oder Ganzjahresgruppen bis hin zum Wohnen und Arbeiten angeboten.

Statistik
33 Vereine und Einrichtungen sind Mitglied beim BKF (Elternvereine, Selbsthilfevereine, Einrichtungen).
Statistisch gesehen kann bei etwa einem von 500 lebend geborenen Kindern eine Zerebralparese diagnostiziert werden. Die Inzidenz liegt bei 9/100.000 Einwohner pro Jahr.

Aufgaben und Ziele
Der Bundesverband Konduktive Förderung nach Petö e.V. ist eine Initiative von Eltern, Einrichtungen und Organisationen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer Bewegungsstörung oder Körper- und Mehrfachbehinderung. Sie haben sich zur Aufgabe gemacht, das in seiner Komplexität weltweit einzigartige System der Konduktiven Förderung in Deutschland als gängige Förder- und Rehabilitationsmethode zu etablieren, zu informieren und Betroffenen Beistand zu leisten.
Das Konduktive Fördersystem findet immer mehr Anwendung auch für Menschen mit geistiger Behinderung und in Rehabilitationseinrichtungen. Auch im neurogeriatrischen Bereich können die Krankheits- und Behinderungsbilder sehr gut gefördert werden.

Vorhaben und Projekte
• Jährlicher Start des Studiengangs Heilpädagogik BA mit Studienschwerpunkt Konduktive Förderung an der Evangelischen Hochschule in Nürnberg.
• Weiterentwicklung und Anwendung der Konduktiven Pädagogik im inklusiven und Regelbereich in Kindertagesstätten.
• Welt CP Tag, dieses Jahr am 6.10.2018, ausgehend von Australien, soll als Bundesdeutscher Tag für Menschen mit ZP öffentlichkeitswirksam vermarktet werden um die Lebensqualität von Menschen mit ZP-Behinderung zu verbessern
• KF und Unterstützte Kommunikation soll ausgearbeitet werden
• Aufbau von konduktiv-sensorischen Gruppen für ASS, ADHS und Wahrnehmungsstörungen
• Enge Kooperation mit den Therapeuten- und Heilpädagogikverbänden

Aktuelle Probleme / Herausforderungen
Für das Kindesalter:
• Finanzierung in manchen Bundesländern

Für das Schul- und Jugendalter:
• Schulbehörden für die KF zu öffnen und konduktives Konzept in Schulen anzubieten
• Beratungsangebote in integrativen Einrichtungen und in Schulen (Inklusion) ausbauen

Für Heranwachsende / junge Erwachsene
• Finanzierungsformen für das konduktive Wohnen, die konduktive Rehabilitation und die konduktive Werkstatt zu finden

Zentrale Kooperationspartner
• Semmelweiß Universität mit der Fakultät Andras Petö in Budapest
• bvkm
• lvkm
• ECA (www.conductiveeducation.eu)
• IPA(internationale Petö Association)
• ACENA (www.acena.org)