Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
knw Kindernetzwerk e.V.
Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

Beschreibung unserer MitgliedsorganisationenBjörn Schulz Stiftung

Die Björn Schulz Stiftung begleitet seit über 20 Jahren Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und jungen Erwachsenen bis 35 Jahre ab dem Zeitpunkt der Diagnose, während des Krankheitsverlaufs und über den Tod des Kindes hinaus. Dies geschieht im stationären Hospiz für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Sonnenhof in Berlin und durch den Ambulanten Kinderhospizdienst in Berlin und Brandenburg. Darüber hinaus gibt es eine breite Palette ambulanter Dienste in Berlin und überregional für die betroffenen Familien. Für die Erholung stehen Erholungshäuser auf Sylt und am Chiemsee zur Verfügung.

Am Irmengard-Hof spricht die Stiftung betroffene Familien mit einem außergewöhnlichen und innovativen Angebot an: Der historische Dreiseithof am Westufer des Chiemsees bietet einen geschützten Rahmen, in dem sich die Kinder zusammen mit ihren Geschwistern und Eltern erholen und neue Kraft finden. Familien können individuell in beliebigem Umfang buchen ebenso wie Veranstalter von Gruppenreisen von sozialen Einrichtungen, Vereinen oder Organisationen. Kontakt zu lokalen Pflegediensten wird gerne vermittelt. Die Zimmer werden nach individuellem Bedarf ausgestattet.

Das Sozialpädagogische Fachteam bietet jährlich vier Geschwisterfreizeiten sowie zwei Müttertage an.
Außerdem organisiert oder begleitet es nach Absprache Gruppen- und Familienfreizeiten. Dazu kommen zeitweise wöchentlich Aktivitäten wie Eselspaziergänge, kleine Ausflüge oder kreatives Gestalten.

Außerdem ist der Irmengard-Hof der Björn Schulz Stiftung auch geeignet für Seminare, Workshops oder Tagungen, die im Zusammenhang mit den Zielen der Stiftung stehen.

Die Björn Schulz Stiftung begrüßt in ihrem Erholungs- und Begegnungshaus Irmengard-Hof Kinder und junge Menschen (bis 35 J.) mit besonderen Bedürfnissen und deren Familien. Das Selbstversorgerhaus hat neun Doppelzimmer und 15 Familienzimmer, insgesamt ca. 80 Betten. Alle mit eigenem Bad und WC, teils mit zwei Schlafzimmern, Berg- und/oder Seeblick, Balkon oder Terrasse. Sechs extra große Zimmer (bis 66 m²) haben Pflegebetten sowie behindertengerechte Bäder. Zusätzlich steht ein Pflegebad mit Hubbadewanne zur Verfügung. Alle Räume sind über Aufzüge oder Lifter mit dem Rollstuhl zu erreichen. Der Irmengard-Hof ist mit dem bundesweiten Qualitätssiegel „Reisen für Alle" zertifiziert.

In dem Selbstversorgerhaus gibt es zwei Gemeinschaftsküchen sowie sechs vollausgestattete Etagenküchen. Warme Mahlzeiten und ein Semmelservice sind auf Bestellung möglich. Ein Pizzaofen und Grill laden auf der Nordterrasse ein.

24 Doppel- und Familienzimmer mit rund 80 Betten 6 Familienküchen, 2 Gemeinschaftsküchen

11 themenbezogene Gemeinschaftsräume:
• Löwensaal (Halle mit 200 m²)
• Gewölbesaal (Speiseraum mit ca. 50 Sitzplätzen)
• Sternenzimmer
• Raum der Stille
• Bastelzimmer
• Legozimmer
• Billardraum
• TV-Raum (2 x)
• Heimkino
• Gruppenraum zum Chillen unterm Dach

4 Gruppen- und Seminarräume (verschiedene Größen)

Programm Sozialpädagogisches Fachteam:
• regelmäßiger GeschwisterTREFF
• vier Geschwisterfreizeiten/Jahr
• zwei Müttertage/Jahr

Preisliste im Internet www.irmengard-hof.de oder auf Anfrage

Björn Schulz Stiftung Irmengard-Hof
Erholungs- und Begegnungshaus für Kinder und junge Menschen mit schweren, lebensverkürzenden und chronischen Erkrankungen sowie Behinderungen und deren Familien

Die Gäste können zehn thematische Gemeinschaftsräume wie z.B. Löwensaal, Bastel-, Billard-, Lego- oder Sternenzimmer sowie zwei Fernsehzimmer oder das Heimkino nutzen. Verschieden große Seminarräume können zudem bei Bedarf angemietet werden.

Im 1,3 ha großen Freigelände begrüßen die Esel und Ponys die Gäste. Ein Spiel- und Bolzplatz, eine Trampolinanlage und ein Lagerfeuerplatz sind vorhanden. Der Badeplatz am Chiemsee ist barrierefrei in wenigen Minuten zu erreichen.

Der Irmengard-Hof eignet sich ebenso als Seminar- haus und Veranstaltungsort für z.B. Eltern-Selbsthilfevereine oder soziale Einrichtungen.

Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung. Nutzung von WLAN, Waschmaschine/Trockner gegen geringe Gebühr.

Das Familienangebot steht satzungsgemäß ausschließlich Betroffenen zur Verfügung!

Zentrale Kooperationspartner
• einschlägige Vereine, Selbsthilfegruppen, Organisationen und Einrichtungen, die die gleichen Zielgruppen wie die Björn Schulz Stiftung haben
• Facheinrichtungen, Kliniken, Ärzte und andere Fachleute