Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
knw Kindernetzwerk e.V.
Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

Kompetenter Ansprechpartner für Familien mit HandicapSüße Zitronen e.V.

Wird beim eigenen Kind eine Behinderung oder Beeinträchtigung festgestellt, stehen Familien oft vor großen Herausforderungen. Nicht nur die psychische Belastung ist in einer solchen Situation enorm, sondern auch zahlreiche Fragen bürokratischer, organisatorischer und medizinischer Natur verschärfen die ohnehin schon sehr angespannte Lage. Allein einen Überblick über die Angebote der Krankenkassen und Behörden zu erhalten, kann eine echte Überforderung für die betroffenen Eltern darstellen. Hinzu kommt die Suche nach dem passenden Arzt, nach Therapeuten oder Selbsthilfegruppen sowie der geeigneten Kindergarten- oder Schulform.

Genau hier greift das Angebot von Süße Zitronen e.V.: Der 2017 gegründete Kölner Verein wurde von Eltern mit Kindern, die eine Behinderung haben, ins Leben gerufen. Die eigenen umfassenden Erfahrungen weiterzugeben, hat sich der gemeinnützige Verein zur Aufgabe gemacht und bietet praktische Hilfe im Alltag an – und zwar von Anfang an, bei sämtlichen Themen rund um das Leben mit einem Kind mit Behinderung und für die ganze Familie. Neben der Feldkompetenz, die aus der Erfahrung als betroffenes Elternteil resultiert, verfügen die Mitarbeiterinnen als Pädagoginnen, Psychologinnen und Sozialpädagoginnen ebenso über adäquate Fachkompetenz.

Starke Unterstützer
Süße Zitronen e.V. finanziert sich größtenteils über Stiftungs- und Spendengelder und wird zurzeit von der Aktion Mensch, der RheinEnergie Stiftung Familie sowie der Kämpgen-Stiftung gefördert. Die Hilfen sind für die Familien aktuell kostenfrei bzw. können teilweise über die Krankenkasse abgerechnet werden. Um die Arbeit weiter aus zu bauen und auch zukünftig Familien mit beeinträchtigten Kindern tatkräftig unterstützen zu können, wird auf Hochtouren an einem Anschluss-Finanzierungskonzept gearbeitet.

Das Angebot: Beratung, ambulante Familienunterstützung, Freizeitgruppen und Bildungsangebote
Dank der Sponsoren- und Spendengelder erfahren betroffene Familien Hilfe in drei Bereichen. Beratung: Dazu zählen unter anderem die psychosoziale Beratung, Vermittlung von Therapeuten und Hilfe in sozialrechtlichen Fragen wie Eingliederungshilfe, Pflege- und Krankenkassen, Schwerbehindertenstatus. Die ambulante Familienunterstützung vermittelt Fachkräfte und Ehrenamtler zur Entlastung bei der Kinderbetreuung oder im Haushalt. Freizeitgruppen und Bildungsangebote beinhalten Workshops, Infoveranstaltungen und Geschwisterangebote.

Das Hilfsangebot richtet sich zum einen an die Familien selbst, die ein oder mehrere Kinder mit Behinderung bis zum Alter von 18 Jahren betreuen. Zum anderen erhält das Umfeld des betroffenen Kindes kompetente Unterstützung: Auch Institutionen wie Schulen, Kindergärten, Sport- und Freizeitvereine, die ein betroffenes Kind besucht, werden hinsichtlich eines inklusiven Miteinanders beraten.

Eine Mutter berichtet
„Als bei unserer Tochter Sophie eine erhebliche Entwicklungsverzögerung diagnostiziert wurde, waren wir zunächst völlig rat- und mutlos. Plötzlich schienen wir mit unserem Elternsein total überfordert und wussten nicht, welche Schritte wir als Nächstes gehen sollten. Da wandten wir uns an den Verein ‚Süße Zitronen'. Eine Mitarbeiterin besuchte uns zeitnah für ein erstes Gespräch zu Hause. Es tat sehr gut, mit jemanden zu sprechen, der das Gefühlschaos, das wir durchlebten, aus eigener Erfahrung kannte. In den weiteren Beratungsterminen suchten wir gemeinsam einen geeigneten Physiotherapeuten für Sophie. Die Mitarbeiterin half uns zudem, einen Pflegegrad sowie den Behindertenausweis zu beantragen und vermittelte einen Kontakt zu einer anderen Familie mit einem Kind in ähnlicher Situation. Jetzt suchen wir gerade eine qualifizierte Betreuungsperson für unsere Tochter, um ein wenig Entlastung im Alltag zu bekommen. Inzwischen fühlen wir uns den Aufgaben, die nun auf uns warten, mehr gewachsen!" Samira M., Köln

Leitgedanken von Süße Zitronen e.V.

Jeder soll eine faire Chance bekommen, das Beste aus seinem Leben zu machen.
Wir betrachten Behinderung als einen alltäglichen Bestandteil des Lebens.
Wir stellen die positiven Fähigkeiten in den Vordergrund.
Wir nehmen die Bedürfnisse der gesamten Familie ernst.
Wir haben für alles ein offenes Ohr.
Wir beraten ehrlich und auf Augenhöhe.

Spendenkonto:
Süße Zitronen e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE82 3702 0500 0001 5686 01
BIC: BFSWDE33XXX

Kontakt:
Süße Zitronen e.V., Elternnetzwerk für Familien mit Handicap
Markusstraße 53, 50968 Köln
Tel: 0221-42333952
E-Mail: mail@suessezitronen.de
www.suessezitronen.de