Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
knw Kindernetzwerk e.V.
Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

Fehlbildungsglossar

Scaphozephalie

aufallend schmale, lange und hohe Schädelform ("Kahnschädel", von griech. skaphos = Kahn), z,. B. als nicht-syndromale Kranioynostose durch vorzeitigen Verschluss vor allem der Sagittal- bzw. Pfeilnaht (mitunter schon vor der Geburt). Der Schädel wächst wegen des Nahtverschlusses nicht in die Breite. Prävalenz unter Lebendgeborenen 1:5.000, männliches Geschlecht häufiger betroffen (m:w = 3,5:1). Operative Behandlung in den ersten Lebensmonaten, siehe Craniostenose.