Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
knw Kindernetzwerk e.V.
Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

Fehlbildungsglossar

Tethered cord

von engl. "angebundene Schnur", Bezeichnung für ein "angeheftetes Rückenmark", das meist im Rahmen einer Spina bifida mit seinen Hüllen oder mit Gewebe der Umgebung verwachsen ist. Kann auch infolge Narbenbildung nach der Operation im Bereich der Lendenwirbelsäule entstehen (sekundäres Tethered cord-Syndrom). Wachstumsbedingte Verschiebungen des unteren Rückenmarksendes sind behindert; durch Zug an Nervenwurzeln können Ausfallserscheinungen auftreten (z.B. Blasen-Darm-Entleerungsstörung, Lähmung) Operative Therapie mit Entfernung der Verwachsungen zur Entlastung des Rückenmarks erforderlich.