Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
knw Kindernetzwerk e.V.
Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

Wir helfen Ihnen die Diagnose Ihres Kindes besser zu verstehen.

Hier finden Sie Erklärungen zu wichtigen Begriffen aus der Genetik im Humangenetisches Glossar sowie zu häufigen Fehlbildungen im Fehlbildungsregister.

Interphase

Interphase (von lat. inter = zwischen und griech. phasis = Erscheinung): Zustand einer Zelle, die nicht in Teilung ist. Der Begriff wird im Wesentlichen zur Abgrenzung von Zellen in Teilung verwendet.

Die Interphase wird in die folgenden Phasen unterteilt:


  • G1-Phase: Ruhe- oder Arbeitsphase der Zelle, in der sie den gewebespezifischen Aufgaben nachkommt.
    Dies ist der normale Zustand der meisten Zellen.
  • S- Phase: Synthesephase, in der die DNA-Stränge verdoppelt werden. Dies dient der Vorbereitung
    einer Zellteilung ( Mitose ).
  • G2-Phase: Zeitraum zwischen S-Phase und Beginn der Mitose, in der die Chromosomen bereits verdoppelt sind.

Abbildung: G2-Phase eines menschlichen Fibroblasten vor der Teilung. Die DNA der Chromosomen ist blau angefärbt, die Proteine grün.
(Photo: C. Thiel, Institut für Humangenetik Erlangen)