Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
knw Kindernetzwerk e.V.
Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

Wir helfen Ihnen die Diagnose Ihres Kindes besser zu verstehen.

Hier finden Sie Erklärungen zu wichtigen Begriffen aus der Genetik im Humangenetisches Glossar sowie zu häufigen Fehlbildungen im Fehlbildungsregister.

Triple-Test

Triple-Test (von lat. triplex = dreifach): Der Triple-Test ist ein Verfahren der Pränataldiagnostik, bei dem aus mütterlichem Blut die Schwangerschaftshormone HCG und Östriol sowie der Eiweißstoff AFP, der vom Fötus stammt, bestimmt werden. Diese Werte können bei verschiedenen Chromosomenaberrationen und Fehlbildungen je nach Typ erhöht oder erniedrigt sein. Dies erlaubt eine individuelle Abschätzung des Risikos für ein Kind mit Down-Syndrom oder einem Neuralrohrdefekt. Statt einer Diagnose bekommt die Schwangere lediglich eine Wahrscheinlichkeit, die unter oder über dem eigenen Altersrisiko liegen kann. Dieser Test ist relativ unzuverlässig und hat nach Einführung des Ersttrimester-Tests an Bedeutung verloren.